21. Rheinische Allgemeine Psychotherapietagung

Die 21. Rheinische Allgemeine PSYCHOtherapietagung findet am 14. Juni 2014 in Hürth/Köln statt.

„Körperorientierte Psychotherapie“ 21 RAP Körperbild

In unserer westlichen Kultur ist die wissenschaftlich begründete Psychotherapie eine noch eine recht junge Disziplin. Wir arbeiteten viel mit Worten und können hierdurch psychischen Leidensdruck reduzieren. Von der logischen kognitiven Argumentationsstruktur sind zunächst nur der Therapeut, die Therapeutin überzeugt. Erfolge beim Hilfesuchenden entwickeln sich oft nur mühsam und kleinschrittig; wohl auch deshalb, weil wir mit unseren kognitiven Interventionen eher die Gedanken und nur indirekt die Emotionen unserer Patienten verändern.

Dass dies auch anderes geht, wollen wir im Rahmen der 21. Rheinischen Allgemeinen Psychotherapietage herausfinden. Dabei wollen wir einen großen Bogen spannen und verschiedene Methoden der Körpertherapie kennenlernen. Den positiven Effekt von Tanzen kennen wir alle –zumindest noch aus früheren Zeiten. Von daher widmen wir uns der Frage, ob Sport generell unser Wohlbefinden fördert. Wir wollen aber auch weniger selbst geübte Verfahren wie Chi Gong oder Hypnose kennen lernen.

Am Beispiel der Anorexie wollen wir die Körperschemastörung erörtern und uns mit Musik berühren lassen. Beim Transsexualismus wollen wir prüfen, ob wir alle Wünsche unserer Patienten oder Klienten nach körperlicher Veränderung unterstützen wollen.

Einer guten Tradition folgend wollen wir weniger universitäre „Wahrheiten“ verkaufen, sondern unsere Erfahrungen mit interessierten Kollegen austauschen und kritisch diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Das Programm
Samstag, den 14.6.2014

(Änderungen vorbehalten)

Tagungsleitung: Dr. Dr. Reinhard Arndt

Vorträge: 09.30 – 13.00 Uhr

ab 09.00 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee

09.30 Dr. Jürgen Junglas: Körpertherapie der Seele und Psychotherapie des Körpers

10.00 Bernd-Ulrich Hohmann: Zwei-Körper-Feld“: Der Körper des Therapeuten und des Patienten als Subjekt und Objekt der Psychotherapie

10.30 Reiner Schwarz: Sport als Körperpsychotherapie

11.00 – 11.20 Uhr Kaffee, Erfrischungen

Workshops 11.20 – 12.40 Uhr

Workshop 1 Reiner Schwarz: Empfehlen Sie Patienten Sport?

Workshop 2 Elaine de Guzman, Guido Brang: Jugendliches „Embodiment“ – wie jugendliche PatientInnen ihr seelisches Befinden körperlich ausdrücken

Workshop 3 Katharina Schmidt: „Ich sehe was, das Du nicht siehst…” – Körperbildtherapie bei Essstörungen

Workshop 4 Bernd-Ulrich Hohmann, Gerhild von Müller: Körperpsychotherapeutische Techniken in der Praxis

12.40 – 13.50 Uhr Mittagspause

Workshops 13.50 – 15.10 Uhr

Workshop 5 Susanne Graff: Skan Körpertherapie – Vegetotherapie nach Wilhelm Reich

Workshop 6 Anna Weber: Mit Musik den Körper berühren

Workshop 7 Prof. Dr. Ellen Aschermann: Resourcenorientierte Therapie bei Kindern vor und nach chirurgischen Eingriffen

Workshop 8 Elke Nelting: Praxis der TCM-basierten psychosomatischen Körpertherapie

15.10 – 15.30 Uhr Kaffee, Erfrischungen

Vorträge 15.30 – 18.00 Uhr

15.30 Anne M. Lang: Hypnose und Körper – Hypnotherapie und Körpertherapie

16.00 Dr. Manfred Nelting: Die Bedeutung propriozeptiver Wahrnehmung im psychosomatischen Therapie-Prozess am Beispiel des therapeutischen Qigongs

16.30 Dr. Dr. Bernhard Wegener: Transsexualität – Operation als Hilfe gegen psychische Störungen?

17.00 Gerhild von Müller: Abschlussplenum: Was ist das Psychotherapeutische an der Körpertherapie?

Anschließend ab 18.00 Mitgliederversammlung gap-e.V.

 

Tagungsort
Somnia Privatklinik, Friedrich-Ebert-Str. 11a, 50354 Hürth
www.somnia-kliniken.de; Tel.: 02233-9723250

Tagungsbeitrag
65,00 Euro für Frühbucher bis 10.5.2014
85,00 Euro ab 11.05.2014
(im Tagungsbeitrag sind Tagungsverpflegung, Getränke und Teilnehmerunterlagen enthalten)zu zahlen per Überweisung auf das Konto der Gesellschaft für Allgemeine PSYCHOtherapie e.V. Bonn, Konto-Nr. 11704301 bei der Sparkasse Köln/Bonn, BLZ 370501 98

Fortbildungspunkte
9 Punkte von der Ärztekammer Nordrhein (wird von Psychotherapeutenkammer anerkannt)

Für Rückfragen per mail: dr.reinhard.arndt@raptage.de