Archiv

 

Die Rheinischen PSYCHOtherapietage seit 1995:

25. RAP 2017

24. RAP 2016

23. RAP 2015

22. RAP 2014

21. RAP 2014

20. RAP 2013

19. RAP 2012

18. RAP 2012

17. RAP 2011

16. RAP 2010

15. RAP 2009

14. RAP 2008

13. RAP 2007

12. RAP: 9. bis 11. November 2006

TÖDLICHE GEDANKEN! PRÄVENTION UND THERAPIE DER SUIZIDALITÄT
Programm   –   Tagungsflyer
Jürgen Junglas: „Sein oder nicht Sein?“ Das ist hier die Frage. Existenz und Psychotherapie und Psychiatrie
Ulli Heister: Notärztliche Versorgung Suizidaler in Bonn
Karin Lotterer, Christoph Diedenhofen: Tod und Suizidalität im Umgang mit behinderten Kindern und ihren Familien
Rolf Tüschen: Alterssuizidalität. Defizit oder Konflikt?
Barbara Schneider: Suizidmanagement bei Suchterkrankungen
Jürgen Junglas: Suizid und Familie
Jürgen Vogt: „Nach mir soll es nicht weitergehen!“ Auswirkungen eines Selbstmordes auf Familienangehörige
Anne M. Lang: Hypno-systemischer Umgang mit dem Thema Suizidalität in der psychotherapeutischen Praxis
Johann Meinhof: Pflege suizidaler Jugendlicher

11. RAP: 22. bis 24. September 2005
NACH DEN TSUNAMIS DES LEBENS: TRAUMAORIENTIERTE PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHIATRIE

10. RAP: 16. bis 18. September 2004
GESCHLECHTERGERECHTE PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHIATRIE. ZWEI SEELEN WOHNEN ACH! IN MEINER BRUST
Jürgen Junglas: Sensibel oder gerecht? Institutionen auf dem Weg zur personenzentrierten Hilfe

9. RAP: 26. bis 27. September 2003
WERTFREI UND NUTZLOS? ETHIKEN IN DER PSYCHOTHERAPIE
Bernhard Wegener: Die Ethik und die Moralen  
Reiner Schwarz: Macht und Ohnmacht des Psychotherapeuten  
Bertram von der Stein: Das Pygmalionmotiv in der Psychotherapie  
Anne M. Lang: Die Ethik des Konstruktivismus  
Jürgen Junglas: Ethische Fragen in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

8. RAP: 13. bis 14. September 2002
„OHNE DICH WÄRE ICH AN ALLEM SELBST SCHULD!“ PARTNERSCHAFTEN IN DER PSYCHOTHERAPIE
Bernhard Wegener: Mann und Frau in der Auffassung der mittelalterlichen Mystik 
Jürgen Junglas: Zur Entwicklung von Partnerschaftlichkeit im Kindes- und Jugendalter
Herbert Fiedler: Klassische Ver-„Clinch“ungsmuster in der Paarbildung 
Matthias Zimmermann: Liebe ist der Sinn – Dialog der Weg – Würde das Prinzip
Bertram von der Stein, Peter Giesers: Die Beziehung der Therapeuten in der Co-Therapie als Seismograph  
O. Berndt Scholz: Wie effektiv sind Paartherapien?

7. RAP: 7. bis 8. September 2001
DEPRESSION IN DER PRAXIS – TRAGEN SIE ES MIT HUMOR!

6. RAP: 4. bis 6. Oktober 2000
BITTE GANZ ZWANG LOS! PSYCHOTHERAPIE ZUR PERSÖNLICHEN FREIHEIT

5. RAP: 22. bis 24. September 1999
ANGST ESSEN SEELE AUF! ÄNGSTE VERSTEHEN UND BEHANDELN

4. RAP: 23. bis 25. September 1998
STRUKTUREN DER SUCHT – HILFEN FÜR HELFER

3. RAP: 17. bis 20. September 1997
THERAPIE SEXUELLER STÖRUNGEN

2. RAP: 18. bis 21. September 1996
ZUR LEBENSQUALITÄT VON PSYCHOTHERAPIEPATIENTEN: MACHT PSYCHOTHERAPIE REICHER?

1. RAP: 4. bis 6. Oktober 1995
DAS ALLGEMEINE IM BESONDEREN. ZUR QUALITÄT DER PSYCHOTHERAPIE